Das Wiener Nuklearsymposium

Das Wiener Nuklearsymposium findet jährlich statt. Nachstehend können Sie die Inhalte der vergangenen Veranstaltungen nachlesen.

2018

80 Jahre Kernspaltung und 40 Jahre Volksabstimmung Zwentendorf



Ort: Hörsaal 6, Hauptgebäude der Universität Wien, Universitätsring 1, 1010 Wien

Freitag, 21. September 2018, 10:00 bis 15:00 Uhr

Im Jahr 2018 feiern zwei für die Kernenergie wichtige Ereignisse Jubiläum: vor 80 Jahren wurde die Kernspaltung entdeckt, die sowohl die Nutzung der sich im Atomkern befindlichen Energie als auch den Bau von Kernwaffen möglich machte. Außerdem ist es 40 Jahre her, dass sich Österreich in einer Volksabstimmung knapp gegen die Inbetriebnahme des bereits fertiggestellten Kernkraftwerkes in Zwentendorf entschied.

Zu beiden Themen werden im diesjährigen 9. Wiener Nuklearsymposium nicht nur die historischen Vorkommnisse beleuchtet sondern auch die Brücke zum heutigen politischen Agieren Österreichs sowohl im zivilen als auch im militärischen Bereich geschlagen.



Programm:

10:00 Begrüßung durch die Wiener Umweltanwaltschaft und das Institut für Sicherheits- und Risikowissenschaften
(Andrea Schnattinger/David Reinberger und Wolfgang Liebert)
10:15 Die Rolle der Frau in der Wissenschaft am Beispiel von Lise Meitner (Lore Sexl)
10:45 Der Mythos der Zufallsentdeckung der Kernspaltung
(Wolfgang Liebert)
11:15 Der Atomwaffenverbotsvertrag und die österreichische Rolle (Nadja Schmidt)
11:45 Fragen und Diskussion
12:15 Mittagspause
13:00 Nein zu Zwentendorf und der
österreichische Antinuklearkonsens
(Nikolaus Müllner)
13:30 Österreichs Klagen betreffend Beihilfen für Kernkraftwerke (Thomas Augustin)
14:00 The British nuclear power programme:
Hinkley Point and beyond
(Stephen Thomas)  
14:30 Fragen und Diskussion (auch in englischer Sprache)
15:00 Ende

 


 

80 years nuclear fission and 40 years referendum Zwentendorf

In 2018, two important events for nuclear energy will celebrate their anniversary: 80 years ago nuclear fission was discovered: both the use of nuclear energy and the construction of nuclear weapons was then possible. Moreover, it has been 40 years since Austria decided in a referendum against the commissioning of the already completed nuclear power plant in Zwentendorf.


This year's 9th Viennnese Nuclear Symposium will not only shed light on the historical events, but will also build the bridge to today's political action of Austria, both in civilian and military matters.

The preliminary program includes presentations about the role of woman in science with the example of Lise Meitner, the myth of the accidental discovery of nuclear fission and the role of Austria in the Nuclear Ban Treaty. Further, presentations on Austrian nuclear policy for example regarding the European Nuclear Power Plants Hinkley Point C and Paks will be given.

TPL_nuk_html5_ADDITIONAL_INFORMATION

Brillen für den Sport mit Rezept viagra Schweiz die medizinische Bezeichnung für Schmerzen