Das Wiener Nuklearsymposium

Das Wiener Nuklearsymposium findet jährlich statt. Nachstehend können Sie die Inhalte der vergangenen Veranstaltungen nachlesen.

2012

Die Rolle der Kernenergie in Zeiten der Energiewende

Seit der Reaktorkatastrophe von Fukushima ist das Risiko der Kernkraft wieder deutlicher ins Bewusstsein der Öffentlichkeit getreten und hat auch in der Politik in Europa zu einem Umdenken geführt. Slogans wie „Atomstrom, Nein Danke!“, „Raus aus Euratom“ machen erneut vermehrt die Runde.

Der Ausstieg aus der Atomenergie ist das Thema, das die Menschen immer mehr zum Nachdenken anregt. Doch wie soll man diesen bewältigen? Welche Rolle wird die Kernenergie auch in einer ferneren Zukunft noch einnehmen? Zentrale Faktoren wie die Wirtschaftlichkeit erneuerbarer Energieträger und die Umwelt- und Sozialverträglichkeit der Erzeugung und Verteilung müssen berücksichtigt werden, wobei viagra Schweiz gleichzeitig weiterhin auf die Reduktion von Schadstoffen und Treibhausgasen nicht verzichtet werden darf.

Ist dies bei Verzicht auf Kernenergie zu bewerkstelligen, ist dazu der schnelle Verzicht auf Kernenergie sogar notwendig  oder muss die atomare Energieerzeugung als Übergangslösung eingesetzt werden?

Wann?

Freitag, 14. September 2012 , 09:00 bis 14:00 Uhr

Wo?

Seminarraum „Alte Kapelle“, Universitätscampus Altes AKH, Spitalgasse 2-4, Hof 2.8, A-1090 Wien

Lageplan

 

Programm

            Moderation: Elke Ziegler

Freitag, 14. September 2012

 

08:30 – 09:00 Uhr      Registrierung

 

09:00 – 09:15 Uhr      Begrüßung

                                   Andrea Schnattinger (Wiener Umweltanwaltschaft)

                                   Georg Haberhauer (Vizerektor BOKU)

 

09:15 – 09:45 Uhr      Zukunftsfähigkeit in der Nuklearenergie:

                                   Energiebilanz und CO2-Emissionen über den Lebenszyklus

                                   Andrea Wallner (Österr. Ökologie Institut)

 

09:45 – 10:15 Uhr      Wirtschaftlichkeit der Kernenergie

                                    Reinhard Haas (EEG TU Wien)       

 

10:15 – 10:45 Uhr      Zukünftige Energieversorgung in Deutschland –

                                  Gesamtwirtschaftliche Effekte

                                  Christian Lutz (Gesellschaft für Wirtschaftliche

                                  Strukturforschung mbH)

 

10:45 – 11:30 Uhr      Präsentationen

                                   Herausfordernungen für die Kernenergie im 21. Jahrhundert

                                  Klaus Gufler (ISR BOKU Wien)

                                  Zukünftiger Beitrag der österreichischen Pumpspeicherkraftwerke zur
                                   Integration eines hohen Anteils erneuerbarer Stromerzeugung in Deutschland

                                  Alexandra Juranitsch (EEG TU Wien)

                                  Zur Nutzung der Kernenergie: die negativen Auswirkungen auf die Umwelt
                                  und die Einstellung der Gesellschaft dazu, am Beispiel Tschernobyl

                                  Romina Reichholf (Universität Salzburg)

 

11:30 – 12:15 Uhr      Kaffeepause

 

12:15 – 12:45 Uhr      Englands zukünftige Energiewirtschaft (english)

                                  Steve Thomas (Greenwich University)

 

12:45 – 13:15 Uhr      Wege zur lokalen Energieunabhängigkeit –

                                  Barrieren, sozioökonomische Effekte und Wahrnehmungen in
                                  unterschiedlichen Gemeinden
                          

                                  Karin Mottl (Institut für Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung BOKU Wien)

 

13:15 – 13:45 Uhr      Regional erneuerbare Energie – dezentrale Energieversorgung
                                  und deren Potential

                                   Bernd Schuh (Österreichisches Institut für Raumplanung) 

 

ab 13:45 Uhr               Podiumsdiskussion

TPL_nuk_html5_ADDITIONAL_INFORMATION

Brillen für den Sport mit Rezept viagra Schweiz die medizinische Bezeichnung für Schmerzen